So schädlich ist das Handy für eure Haut

- Ob die Strahlung von Handys schädlich ist, wird ja schon lange diskutiert. Ein schlüssiges Ergebnis für diese Debatte gibt es allerdings noch nicht. Trotzdem kann uns unser Handy nachweislich großen Schaden anrichten … und zwar auf unserer Haut.

Frau am Handy

Vorsicht: Euer Handy kann ganz auf eurer Haut ganz schön großen Schaden anrichten!

1. Hautausschlag durch Handy

Ihr bekommt häufig einen Hautausschlag im Gesicht oder an der Hand? Dann liegt das wahrscheinlich an eurem Handy. Die meisten Handyhüllen enthalten Nickel, was bei vielen Personen allergische Reaktionen hervorruft. Damit ihr künftig keinen Hautausschlag mehr durchs Handy bekommt, benutzt eine Plastikhülle für euer Handy und beklebt den Bildschirm mit einer Schutzfolie. Gegen den Ausschlag hilft eine Hydrocortison Salbe.  

2. Akne wegen Handy

Auch Hautunreinheiten und Pickel können vom Handy verursacht werden. Das liegt daran, dass unsere Handys sehr schmutzig sind. Manche Studien behaupten sogar, dass sich auf Handys mehr Bakterien tummeln, als in öffentlichen Toiletten. Gerade Menschen, die viel telefonieren, sollten ihr Handy deshalb mehrmals täglich reinigen. Außerdem sollten sie vielleicht darüber nachdenken, künftig mit Kopfhörern zu telefonieren. Die Pickel und Unreinheiten im Gesicht können mit einer Gesichtsreinigung, die Dibenzoylperoxid enthält, behandelt werden.

3. Pigmentflecken auf der Haut wegen Strahlung des Handys

Zwar verursacht die Strahlung von Handys keinen Hautkrebs, wie bis vor Kurzem noch befürchtet wurde. Sie kann allerdings zur Bildung von Pigmentflecken beitragen. Wer zum Beispiel sehr anfällig für Pigmentstörungen ist, sollte deshalb ebenfalls in Erwägung ziehen, mit Kopfhörern oder einer Freisprechanlage zu telefonieren. Eine Creme mit Sonnenschutz kann vorbeugend wirken. Wenn sich schon erste Pigmentflecken gebildet haben, hilft eine aufhellende Creme gegen Hyperpigmentierung mit Inhaltsstoffen wie Vitamin C, Vitamin E und Niacin

4. Falten wegen Handy

Euer Gesicht ist straff wie eh und je, aber langsam bilden sich Falten an eurem Hals? Dann schreibt ihr wahrscheinliche viele SMS, scrollt stundenlang euren Instagram-Feed durch und legt das Handy wahrscheinlich so gut wie gar nicht aus der Hand. Wer ständig nach unten auf sein Handy starrt, zerknittert die empfindliche Haut am Hals wortwörtlich. Dadurch entstehen Falten. Deshalb ist es besser, das Handy so oft wie möglich auf Augenhöhe zu verwenden. Außerdem kann Gesichtsgymnastik dabei helfen, die Haut wieder glatt zu ziehen.