Grüne Smoothies Rezepte

Grüne Smoothies sind echte Zaubertrünke und voll im Trend! Rein darf in erster Linie alles, was grün ist: Salat, Kohl oder grüne Kräuter. Mit ein bisschen Obst und Wasser durchmixen - fertig ist der grüne Powerdrink! Grüne Smoothies sollen die Haut verbessern, das Immunsystem ankurbeln und beim Abnehmen helfen. Aber was können Grüne Smoothies eigentlich wirklich? Wir haben alle Infos zu grünen Smoothies, leckere Rezepte und die besten Mixer für euch.

Grüne Smoothies mit Obst und Gemüse selber machen

Grün, grün, grün, sind alle meine Smoothies: So easy lassen sich Grüne Smoothies zubereiten.

Was können Grüne Smoothies?

War der Zaubertrank in den Obelix als Kind gefallen ist, zufällig grün? Denn Grüne Smoothies sind echte Energie-Lieferanten. Die Smoothies sind vollwertige Mahlzeiten, aber sie machen nicht nur satt, sondern haben auch viele positive Nebenwirkungen:

Smoothies stärken das Immunsystem weil sie viele Vitamine und Spurenelemente enthalten, die der Körper zerkleinert besonders gut aufnehmen kann. Das hat auch positive Auswirkungen auf die Darmflora. Die in den grünen Blättern enthaltenen Aminosäuren, Spurenelemente, Mineralien, Vitamine, Antioxidantien und das Chlorophyll können außerdem die Wundheilung fördern, gegen Giftstoffe im Körper wirken, einen geruchsneutralisierenden Effekt haben und gegen Entzündungen helfen. Außerdem helfen die grünen Smoothies beim Abnehmen.

Dass Grüne Smoothies so gesund sind, liegt in erster Linie daran, dass das Mixen und feine Pürieren von Obst und Gemüse die Zellwände des Blattgrüns aufbricht. So werden viel mehr Vital- und Nährstoffe freigesetzt als beim Kauen. Durch die kalte Verarbeitung der Zutaten gehen außerdem keine Vitamine durch Erhitzen verloren.

Grüne Smoothies Grundrezept

Grüne Smoothies selber machen

Vitaminbomben aus dem Mixer: Grüne Smoothies.

Das Grundrezept für einen grünen Smoothie sieht so aus:

- 2 Hände voll frisches, grünes Gemüse (z.B. Rucola, Kohl, Spinat, Sellerie, Kräuter...)

- 1 Hand voll frisches Obst (Banane, Mango, Aprikose, Açai Beere...)

- Wasser bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist

Alle Zutaten bis auf das Wasser in den Mixer geben. Zuerst auf niedriger Stufe ein paar Minuten Mixen, bis ein Brei entstanden ist. Dann auf die höchste Stufe schalten und weitere 4-5 Minuten pürieren. Nach und nach etwas Wasser dazu geben - fertig! Wer mag, kann die grüne Vitaminbombe mit Chia-Samen garnieren.

Der beste Smoothie Mixer?

Wer Grüne Smoothies selber machen will braucht einen leistungsstarken Mixer, weiß Michael Miller, der Elektro-Experte im Kaufhaus Kustermann in München: "Wer gerne grüne Smoothies trinkt und alle geeigneten Zutaten inklusive Schale, Kerne, Strünke und Stiel verarbeitet, dem empfehle ich ein Gerät mit hoher Umdrehungszahl, wie den Vitamix. Er ist leicht zu bedienen und wird im Bereich Gesundheit, Medizin und Wellness genutzt", so Miller.

Der Vitamix-Mixer ist leider nicht ganz billig, dafür hat er echt Power und geht auch beim Zerkleinern von Avocadokernen nicht kaputt. Einen Vitamix gibt es ab ca. 500 Euro.

Eine günstigere Variante ist der Standmixer von Turmix (ca. 299 Euro) . Auch beim Turmix sorgt ein leistungsstarker Motor für ein cremiges Smoothie-Ergebnis.