Getuschte Wimpern vs. ungetuschte Wimpern

- Ihr habt voll den Durchblick und entscheidet selbst, wie euer Augenaufschlag ausfallen soll: dramatisch oder pur. Wir zeigen euch die Looks der Stars und vom Laufsteg. Getuscht oder ungetuscht - das ist hier die Frage.

Jessica Alba und Jessica Hart

Wimpern tuschen oder nicht? Jessica Alba mit getuschten und Jessica Hart mit ungetuschten Wimpern.

Mascara ist das beliebteste Beauty-Produkt der Deutschen. Ihr solltet eure Wimpern tuschen, wenn ihr von Natur aus sehr helle Härchen habt, ihr den Kontrast von Farbe zu Schwarz liebt.

Der "Oben ohne"-Look spart nicht nur Zeit, sondern geht auch supereasy: Lidschatten auftragen (für längeren Halt gebt ihr eine Base darunter), Wimpern mit einer transparenten Pflege-Mascara tuschen. Dieser Look ist super geeignet, wenn ihr euren Wimpern eine Ruhepause gönnen möchtet und ihr keine Lust auf nervige "Panda"-Augen habt.

Toll zu ungetuschten Wimpern sehen rote Lippen aus.

Kim Kardashian legt gerne den Fokus auf ihr Augen-Make-Up, deswegen hat sie immer mega-getuschte Wimpern.

Léa Seydoux hingegen hat sich für die natürliche Variante entschieden. Das kann sie auch ohne Probleme tun, denn sie sieht auch so super frisch und ausgeschlafen aus.

Auch Versace (links) liebt das XL-Wimpernvolumen. Und Katie Gallagher setzt mit ungetuschten Wimpern aber dafür dunkelroten Lippen ein Beauty-Statement.