Dukan Diät: Die neue Eiweiß-Diät der Stars

Die Dukan Diät gehört zu den bekanntesten Trenddiäten und wird kontrovers diskutiert. Berühmt wurde die Dukan Diät spätestens durch Kate Middleton, die sich vor ihrer Hochzeit mit dem Ernährungskonzept von Pierre Dukan in Form gebracht haben soll. Penélope Cruz und Jennifer Lopez sollen ebenfalls auf den Abnehm-Guru schwören und nach ihren Schwangerschaften mit der Dukan Diät abgenommen haben. Was hinter dem Ernährungskonzept steckt und wie die Dukan Diät funktioniert, erfahrt ihr hier. Außerdem klären wir euch auch über die Nachteile der Dukan Diät auf und haben ein Interview mit Dr. Pierre Dukan geführt!

Die Dukan-Diät

Die Dukan Diät basiert, wie die meisten modernen Diäten, auf eiweißreicher Ernährung. Erfinder der Dukan Diät ist der französische Arzt Dr. Pierre Dukan, der das Ernährungskonzept in seinem Heimatland bereits vor zehn Jahren auf den Markt brachte und damit angeblich über fünf Millionen Französinnen zur Schlankheit verholfen hat.

Mittlerweile hat die Dukan Diät Hollywood längst erobert und in Großbritannien wurde sie durch Kate Middleton (mittlerweile Herzogin Catherine) und Pippa Middleton berühmt. Die beiden Schwestern sowie ihre Mutter Carole sollen sich mit der Dukan Diät erfolgreich für das royale Großereignis in Form gebracht haben.

Kate Middleton

Wir sind der Sache auf den Grund gegangen und haben bei Pierre Dukan selbst nachgefragt, was an den Gerüchten dran ist. Die Antwort darauf und noch viele weitere wissenswerte Infos erfahrt ihr im Interview mit Pierre Dukan weiter unten!

Übrigens: Mittlerweile gibt es ein tolles Kochbuch mit den besten Dukan Rezepten: "100 Lebensmittel - 100 neue Rezepte"! Wir haben es im Check und verraten euch vier leckere Dukan Rezepte

Wie funktioniert die Dukan Diät?

Ernährungswissenschaftlich gesehen basiert die Dukan Diät auf drei Prinzipien: wenig Kalorien sowie kaum Kohlehydrate und Fett sowie auf einem Vier-Phasen-Konzept.

Während der ersten Phase der Dukan Diät, der so genannten Angriffsphase (siehe unten), verliert man durch die hohe Eiweißzufuhr rapide an Gewicht, ohne dass Muskeln abgebaut werden.
In der zweiten Phase der Dukan Diät, der Stärkungsphase, wechselt sich bis zum Erreichen des Wunschgewichts ein Eiweiß-Tag mit einem Eiweiß-Gemüse-Tag ab.

Danach folgt die Konsolidierungsphase, in der es darum geht, das erreichte Wunschgewicht zu halten. In dieser Zeit sind insgesamt 100 Lebensmittel erlaubt, von denen man beliebig essen darf. In geringen Mengen sind nun auch wieder Brot und Nudeln erlaubt und zweimal pro Woche darf man sogar nach Herzenslust schlemmen.
In der vierten und letzten Phase der Dukan Diät, der Stabilisierungsphase, kehrt man zu einem normalen Speiseplan zurück. Jetzt darf man in Maßen wieder alles essen.

Fahrplan für die Dukan Diät:

Dukan Diät Attack-Phase

Angriffssphase (Attack-Phase) - Die Start-Phase der Dukan Diät dauert ein bis zehn Tage. Während dieser Zeit isst man hauptsächlich mageres Fleisch (Geflügel- und Rindfleisch ohne Fett zubereitet), Fisch und Meeresfrüchte sowie fettarme Milchprodukte (weniger als 4 g/100 g Fett) und geringe Mengen Hafer- oder Weizenkleie (maximal ein Esslöffel) Alkohol, Fett, Zucker, Gemüse und Obst sind während der ersten Phase der Dukan Diät tabu. Dafür sind Tee, Kaffee, Essig, Kräuter, Cornichons (Essiggurken) und Zitrone erlaubt.

Dukan Diät

Stärkungsphase (Cruising Phase): Diese Phase der Dukan Diät geht bis zum Erreichen des Zielgewichts (1 kg pro Woche Gewichtsverlust). Die Eiweißkost aus der ersten Phase wird mit Eiweiß- und Gemüsetagen abgewechselt. Die Haferkleie-Ration wird auf zwei Esslöffel täglich verdoppelt. Es sind jedoch nur bestimmte Gemüsesorten wie etwa Tomaten, Gurken, Radieschen, Paprika, Spinat, Spargel, Kohl und grüne Salate erlaubt.

Dukan Diät und Obst

Konsolidierungsphase (Consolidation-Phase ): Diese Phase der Dukan Diät dauert zehnTage pro abgenommenes Kilo aus der zweiten Phase. In der dritten Phase der Dukan Diät geht es darum, das Gewicht zu halten. Es sind alle Eiweißprodukte aus der ersten Phase und alle Gemüsesorten sowie die Haferkleie-Ration aus der zweiten Diät-Phase erlaubt. Hinzu kommt eine Portion Obst am Tag (mit Ausnahme von Bananen, Weintrauben und Kirschen) sowie zwei Scheiben Vollkornbrot und 40 Gramm Käse pro Tag. Außerdem darf man in dieser Phase der Dukan Diät zweimal pro Woche stärkehaltige Lebensmittel (außer Kartoffeln und Reis) essen.

Dukan Diät vierte Phase

Stabilisierungsphase (Stabilisation-Phase): Die letzte Phase der Dukan Diät dauert quasi ein Leben lang. Man darf wieder alles essen, dabei sollen drei Regeln den unerwünschten Jojo-Effekt nach der Dukan Diät verhindern: ein Protein Tag pro Woche, drei Esslöffel Haferkleie und eine halbe Stunde Bewegung täglich.

Nachteile Dukan Diät

Doch wie bei jeder Diät gibt es auch bei der Dukan Diät Nachteile und Kritikpunkte, die von Ernährungswissenschaftlern genannt werden. So wird beispielsweise die extrem hohe Proteinzufuhr kritisiert, die vor allem in der Angriffsphase stattfindet. Durch den überdurchschnittlich hohen Verzehr von Proteinen kann es dazu kommen, dass die Nieren die daraus entstehenden Abfallstoffe nicht schnell genug verwerten können. Mindestens zwei Liter Wasser pro Tag sind bei der Dukan Diät deshalb unerlässlich.

In Frankreich wurde die Dukan Diät vom Pendant zum Bundesinstitut für Risikobewertung sogar als gesundheitsfährdend, weil zu einseitig, eingestuft. In der Angriffsphase und auch während des weiteren Verlaufs der Dukan Diät würde die Zufuhr von Vitaminen entweder völlig fehlen, oder nicht in ausreichendem Maße geschehen, kritisieren Ernährungswissenschaftler.

Die Dukan Diät basiert auf einer kohlenhydratarmen Ernährung. Gerade für Sportler ist sie deshalb weniger interessant, da Kohlenhydrate eine wichtige Quelle für Power und Antrieb sind, die durch die von der Dukan Diät vorgegebenen speziellen Ernährung abhanden kommen können.