Dr. Pape-Diät: Abnehmen im Schlaf

- Das Schwerste am Abnehmen ist für die meisten der Verzicht auf Süßes oder Kohlenhydrate. Die Dr. Pape Diät ist wie geschaffen für alle, die Kartoffeln und Schokolade lieben, denn man darf davon essen, so viel man will. Man darf sie nur nicht essen, wann man will. Mit einem genauen Zeitplan soll die Diät dafür sorgen, dass man im Schlaf abnimmt - das verspricht die Dr. Pape-Diät. Wir haben uns dieses Ernährungskonzept mal genauer angesehen.

Wie funktioniert die Dr. Pape Diät?

Jede Diät hat ihr Erfolgsgeheimnis. Bei der Diät von Dr. Pape ist es das Insulin, dass durch einen Trennkost-Essplan beim Abnehmen hilft. Mit Blick auf unseren Biorhythmus wird unser Körper unterstützt, nachts möglich viel Fett zu verbrennen.

Mit dem Insulin ist das so: Unser Körper produziert immer dann Insulin, wenn wir köstliche Kohlenhydrate verspeisen, also Nudeln, Brot, Reis & Zucker. Leider sorgt das Insulin dann dafür, dass wir weniger Fett verbrennen. Am besten funktioniert die Fettverbrennung nachts wenn wir schlafen. Die Dr. Pape Diät macht sich also den Insulinspiegel zu Nutze und hält ihn vorm Schlafen möglichst niedrig, um die Fettverbrennung im Schlaf anzukurbeln.

Ernährung Dr. Pape

Die richtige Ernährung ist wichtig: Weil unser Körper Kohlenhydrate braucht, um Energie zu gewinnen damit wir den Alltag bestreiten können, dürfen wir nicht darauf verzichten. Das sieht der Ernährungs Plan der Dr. Pape Diät ebenso und postuliert kein Verbot von Kohlenhydraten und Zucker. Nur vorm Schlafen - also beim Abendessen - sind sie verboten. Zwischen den drei Tages-Mahlzeiten liegen immer fünf Stunden und es darf nicht gesnackt werden zwischendurch.

Dafür sind Kohlenhydrate und Zucker beim  Frühstück ein absolutes Muss. Das Frühstück sollte bestenfalls nur aus Kohlenhydraten bestehen. Erlaubt sind Brot, Brötchen, Croissants und süße Aufstriche wie Marmelade, Nutella oder Honig.

Frühstück Dr. Pape Diät

Keine Milch zum Frühstück

Dafür muss man aber strikt auf eiweißhaltige Nahrung verzichten: also keine Eier und Milchprodukte wie Joghurt, Quark oder Käse. In den Kaffee darf keine Milch, ebenso wenig ins Müsli, und Butter ist auch verboten. Auch Wurst und Käse dürfen nicht aufs Brot. Stattdessen Saft ins Müsli kippen. Durch die Kohlenhydrate ist der Körper für den Tag ausreichend mit Energie versorgt.

Die Dr. Pape Insulintrennkost schreibt für das Mittagessen eine Ernährung aus Eiweiß und Kohlenhydraten vor - immer halb-halb. Zum Beispiel Nudeln mit Lachs und Salat oder Hackfleisch mit Kartoffeln mit Gemüse oder ein Mayo-Kartoffelsalat. Bis 16 Uhr solltet ihr zu Mittag gegessen haben.

Das Abendessen sollte nicht vor 17 Uhr stattfinden. Abends gibt es dann kein einziges Kohlenhydrat mehr. Also kein Brot, keine Nudeln usw. Nur Eiweiß, Gemüse oder Salat. Eier, Fisch, Fleisch, Sojaprodukte oder Eiweißbrot (gibt es inzwischen in vielen Bäckereien) sorgen für einen niedrigen Insulinspiegel, die Fettverbrennung kann über Nacht auf Hochtouren laufen.

Dr. Pape Diät

Abnehmen mit der Dr. Pape Diät

Ihr müsst auf Nichts verzichten. Süßes ist Morgens erlaubt und auch eine Ladung Spaghetti ist kein Problem. Die Trennkost ist nichts Neues - so funktionieren viele Diäten. Das Ausnutzen des Insulinspiegels und unseres Bio-Rhytmus sorgt aber für ein perfektes Ausnutzen der Möglichkeiten um Abzunehmen.

Die Dr. Pape Diät ist ganz einfach umzusetzen, denn man muss sich nur merken: Morgens: Kohlenhydrate, Mittags: Kohlenhydrate-Eiweiß-Mix, Abends: Eiweiß.

Die Ernährung ist so abwechslungsreich, dass man die Dr. Pape Diät problemlos lange machen kann, da keine Mangelerscheinungen auftreten. Fett ist vollkommen ok, allerdings sollte man lieber zu den "guten" pflanzlichen Fetten oder Fischfetten greifen. Finger weg von Streichwurst und Frittierfett.

Die goldene Regel für jede Diät und Abnehm Wünsche: Sport machen. Idealerweise zwischen 18 und 20 Uhr - dann wird die Fettverbrennung noch mal extra vorm Schlafen angekurbelt.