Bräunungsdusche & Co - Die Beauty-Tricks der Stars

- Was die Stars schön macht und wie sie schummeln: Vom Nippel-Hütchen bis zur Bräunungsdusche!

Wie die Stars tricksen... (Bild: Getty Images)

Wie die Stars tricksen... (Bild: Getty Images)

Anti-Schwitz-Spritze

Seidenkleider sind gefährlich: "Bei nur einem Tropfen Schweiß gibt’s einen Riesenfleck", weiß die New Yorker Stylistin Inge Fonteyne. Vom Beauty-Doc lassen Stars sich deshalb Botox in die Achseln spritzen. Das mindert die Schweißproduktion.

Nippel-Hütchen

Wer sich ohne BH auf den roten Teppich wagt, sollte was Kleines drüberziehen. Die New Yorker Stylistin Estee Stanley erklärt: "Früher haben wir Watte auf die Nippel geklebt" – damit die nicht ungewollt zum Hingucker wurden. Inzwischen gibt es Schoner aus Silikon.

Bräunungsdusche

Unschöne Bräunungsstreifen gehören der Vergangenheit an - jetzt kommt die frische Sommerbräune aus der Düse. Sie funktioniert wie ein herkömmlicher Selbstbräuner, wird aber gleichmäßiger auf der Haut verteilt. Als Wirkstoff wird meist Dihydroxyaceton (DHA) verwendet. Dabei handelt es sich um Glyceron, ein einfach gebautes Kohlenhydrat. Dieses reagiert mit den freien Aminogruppen der Eiweiße in der äußeren Hornschicht der Haut. Dabei werden braune Pigmente gebildet.
Was ist der Unterschied zwischen Bräunungsdusche und Spray-Tanning?
Die Bräunungsdusche sprüht vollautomatisch. Man steht - nach einer Vorbehandlung, in der Fett- und Cremereste von der Haut entfernt wurden - nackt in der Kabine in einer festgelegten Position. Das Ergebnis ist nach sechs bis acht Stunden zu sehen. Das Spray-Tanning wiederum wird von einer Kosmetikerin durchgeführt. Man trägt im Normalfall einen Bikini. Vorteil: hier werden wirklich alle Körperstellen "gebräunt".

Im Forum wurden die Resultate diskutiert. Viele Userinnen beklagen eine Orangefärbung der Haut. Wichtig sind die richtige Vorbehandlung der Haut durch ein Peeling und die korrekte Dosierung. Die sollte mit der Kosmetikerin zuvor besprochen werden.

Busen-Kleber

Für ein 1-a-Dekolleté gibt es in Starkreisen ein wirksames Mittel: Isolierband (normalerweise wird das für Elektrokabel benutzt). Das klebt man unterhalb des Busens straff um den Körper, um die Oberweite zu pushen.

Bügelspray für die Frisur

Damit die Haare glänzen und nicht fliegen, sprühte Hollywood-Figaro Michael Shaun Corby
seinen Kundinnen Bügelspray aufs Haupt. "Aber mittlerweile gibt’s ja auch antistatische Mittel."

Speck-weg-Hose

Um eine tolle Figur im hautengen Dress zu machen, lieben Promis hautfarbene "Radlerho-
sen" der Marke Spanx (zu bestellen z.B. bei www.hollywood-glamour.de, 45 Euro). "Die gehen von den Rippen bis runter zum Knie", so Stylistin Inge Fonteney. Und pressen Problemzonen ganz einfach weg.

Muskel-Dusche

Durchtrainiert sehen die Kundinnen des Kaliforniers Jimmy Coco aus. Denn mit seiner Bräunungsdusche verpasst er ihnen nicht nur einen gesunden Teint: "Ich kann auch da Muskeln aufsprühen, wo keine sind. Dann sieht’s so aus, als hätte man schön Hanteln gestemmt."

Die Schönheitsmakel der Stars