Bauchnabel reinigen

Diese Körperstelle dürft ihr beim Duschen nicht vergessen, weil sich hier gerne Bakterien einnisten!

So reinigt man den Bauchnabel

Es ist wichtig, dass ihr euren Bauchnabel beim Duschen mitreinigt!

Warum man den Bauchnabel reinigen soll

Der Bauchnabel ist eine sensible Stelle des Körpers, in dem sich durch Wärme und Feuchtigkeit sowie Staub und abgestorbene Haut Bakterien einnisten und vermehren können und bei fehlender Reinigung sogar zur Infektion führen können.

Wie reinigt man den Bauchnabel

Ihr könnt euren Bauchnabel beim Duschen ganz normal mit Seife oder Duschgel säubern. Achtet darauf, dass eure Fingernägel nicht zu scharfkantig oder lang sind, denn verletzen dürft ihr die sensible innere Haut des Bauchnabels keinesfalls. Wichtig ist dann nach dem Duschen vor allem, dass ihr den Bauchnabel gut trocknet und nicht täglich Feuchtigkeit zurückbleibt.

Bauchnabel riecht streng

Wer den Bauchnabel nicht beim Duschen mitreinigt, riskiert über kurz oder lang die Bildung von Bakterienherden. Diese können, bleiben sie eine Weile in der warmen Bauchnabel-Höhle, einen strengen Geruch verursachen.

Bauchnabel Geruch verhindern

Dem Geruch kann man mit Kamillen-Creme, oder -Tee-Tinkturen entgegenwirken. Die lassen sich beispielsweise mit einem Wattestäbchen auftragen. Sollte der Geruch sehr streng werden oder nicht nach einigen Tagen verschwinden, solltet ihr einen Arzt aufsuchen!