Bauchfett verlieren: Wie funktioniert das?

- Abnehmen am Bauch, dabei aber bitte keinen flachen Hintern oder eingefallene Wangen riskieren - das ist die Wunschvorstellung vieler Frauen, wenn es darum geht das ein oder andere Kilo zu verlieren. Aber ist Abnehmen an gezielten Körperstellen tatsächlich möglich? Wir haben eine Fitness-Expertin gefragt!

Sixpack, durchtrainierter Bauch

Ein Drittel aller Deutschen ist Umfragen zufolge mit der Optik des eigenen Bauchs nicht zufrieden.

Wie kann man gezielt Bauchfett loswerden?

Abnehmen an den Oberschenkeln oder am Bauch - das wünschen sich viele Frauen, doch in der Realität bleibt das meist nur Wunschdenken. Denn schaffen wir es tatsächlich mal ein paar Kilo abzunehmen, verlieren wir die meist an anderen Stellen, doch das lästige Bauchfett hält sich hartnäckig. Auch mit gezielten Fitness-Übungen kommt man da oft nicht weiter, deshalb haben wir eine Expertin zu dem Thema befragt. Mintra Mattinson ist Fitness- und Ernährungsexpertin von Foodspring. Sie arbeitet als Fitness-Coach und hat schon die Special Forces der US-Army trainiert. Gemeinsam mit Foodspring hat sie den sogenannten Shape-Guide entwickelt - ein Programm, das gezielte Trainings- und Ernährungstipps für jedermann bereithält, um den Körper in Topform zu bringen. Sie muss uns doch verraten können, wie wir am Bauch abnehmen können. Doch ihre Antwort auf die Frage, wie wir gezielt Bauchfett loswerden können, stimmt uns leider wenig euphorisch:

Wenn ich wüsste, wie gezieltes Abnehmen am Bauch funktioniert, wäre ich reich (lacht!). Nein, Spaß beiseite, von dem Gedanken muss man sich leider verabschieden. Man muss den Körper als Gesamtkraftwerk betrachten und man kann nicht wie bei einer Maschine eine Schraube drehen und damit Einzelteile bearbeiten. Wenn man abnimmt, nimmt man am ganzen Körper ab. Und es ist nun mal leider so, dass jeder Problemzonen hat – und an denen nimmt man dann auch zuletzt ab. Ganzheitliches trainieren, ganzheitliches in Form kommen, ist das, was meiner Meinung nach zählt. Nur an einzelnen Körperpartien abnehmen, funktioniert leider nicht!

Beim Abnehmen sollten wir uns von falschen Wunschvorstellungen verabschieden

Wir sollten uns also von dem Gedanken verabschieden ausschließlich an einzelnen Körperstellen abnehmen zu wollen und uns auf ein ganzheitliches Training konzentrieren, das unseren gesamten Körper stärkt. Denn nicht zu erreichende Ziele sind Motivationskiller und der Grund, warum viele Menschen ihr Vorhaben fitter und sportlicher zu werden oder abzunehmen schnell wieder über Bord werfen. Das meint auch Mintra Mattinson, die das psychologische Problem auch als wahren Grund für scheiternde Diäten sieht: "Man nimmt sich etwas vor und will es perfekt machen, aber dann geht mal was daneben und man greift vielleicht doch mal zur Schokolade und im Kopf klappt daraufhin das ganze Kartenhaus zusammen, weil man denkt alles war jetzt umsonst." Viele geben dann viel zu schnell auf und lassen sich von falschen Zielen oder Wunschvorstellungen ausbremsen. Dabei ist dranbleiben die Devise, wenn es um sportlichen Erfolg geht.

Mintra Mattison ist Personal- und Fitness-Coach

Foodspring-Expertin Mintra Mattison ist Personal- und Fitness-Coach - sie hat schon Profisportler in Topform gebracht und die Special Forces der US-Army trainiert!

Besser kleine Teilziele setzen - und Belohnung nicht vergessen

Besser man setzt sich also kleine Teilziele, die man gut erreichen kann. Nach jedem erreichten Teilziel kann man sich steigern und neue Ziele ins Auge fassen - und nicht vergessen: Belohnung ist wichtig! Das sagt auch Mintra Mattinson, die ihre Klienten als Personal Coach immer wieder aufs Neue motivieren muss. Sie sagt: "Belohnung ist wichtig. Deshalb sieht mein Plan auch einen Cheat Day vor, um mal runterzukommen und sich zu belohnen." Doch es gibt zahlreiche weitere Varianten, wie man sich selbst belohnen kann: Warum nicht mal einen schönen Wellness-Tag gönnen oder ein neues Kleidungsstück, das man sich sonst vielleicht nicht gekauft hätte? Mit diesen kleinen Tricks lässt sich das Ziel fitter zu werden oder abzunehmen viel leichter erreichen!

Mit gezielten Übungen den Bauch straffen

Auch wenn es nicht möglich ist, ausschließlich Fett an einzelnen Körperstellen zu verlieren, so lassen sich mit Hilfe spezieller Übungen und der richtigen Ernährung dennoch Erfolge erzielen, wenn es darum geht, einzelne Körperpartien zu straffen. Mit der richtigen Ernährung und einem Trainingsplan lassen sich sichtbare Erfolge erzielen. Gezielte Bauchmuskelübungen wären beispielsweise die klassischen Sit-Ups, Beckenheben, Klappmesser, Bergsteiger, Rumpfheben, Beinschere, Rumpfdrehen und nicht zu vergessen Planks, die besonders effektiv sind. Wer es ganz genau wissen will, sollte sich unbedingt das ansehen: Sixpack bei Frauen: Ernährung, Übungen, Tipps und Training

Als besonders effektiv und Mega-Futburner gilt übrigens das sogenannte HIIT Training. Oder habt ihr schon mal von Tabata gehört?