Beauty Talk mit Adriana Lima

Adriana Lima ist nicht nur erfolgreiches Topmodel und „Victoria’s Secret“-Engel, sondern auch Testimonial des Dufts „Divine Decadence“ von Marc Jacobs. Jolie verriet Sie ihre Beauty-Geheimnisse…

Adriana Lima Testimonial Marc Jacobs Divine Decadence

Adriana Lima ist das Testimonial für den neuen Marc Jacobs Duft Divine Decadence

1. Welche Beauty-Produkte haben Sie immer in ihrer Handtasche?

 Einen Lipbalm, Mascara und auf jeden Fall einen roten Lippenstift.     

2. Was war der beste Beauty-Tipp, den Sie je bekommen haben?

Ganz klar: Öl zu benutzen. Ich verwende Öl für alles, ich creme mich damit ein und benutze es zum Duschen. Ich glaube generell an natürliche Produkte.

3. Wer inspiriert Sie? Haben Sie ein Vorbild?

Für mich persönlich und meine Werte, ist es meine Mutter. In Bezug auf meine Karriere sind es Sophia Loren und Marylin Monroe – ich liebe ihren Style und ihre herausragenden Persönlichkeiten.

Adriana Lima Testimonial Marc Jacobs Divine Decadence

Die gebürtige Brasilianerin Adriana Lima gehört seit 1997 zu den gefragtesten Supermodels weltweit.

4. Das viele Reisen und Styling kann Haut und Haaren schaden. Wie schützen Sie sich davor?

Auch hier hilft mir Öl, zudem habe ich immer ein Wasserspray dabei, das ich mir mehrmals täglich aufsprühe um mein Gesicht ständig mit Feuchtigkeit zu versorgen.

5. Was war ihr schlimmster Beauty-Fauxpas?

Mir ist das Gott sei Dank noch nicht passiert aber ich finde es ganz schlimm wenn das Gesicht überschminkt ist, mit zu viel Foundation, Contouring, zu starkes Augen-Make-up etc. Ich mag es lieber zurückhaltender und natürlich – dabei sollte man aber natürlich immer seine Schokoladen-Seite betonen.

6. Wie halten Sie sich fit?

Ich liebe Boxen, allerdings praktiziere ich auch CrossFit und Krafttraining mit schweren Gewichten – das macht mir total Spaß!

7. Halten Sie sich an eine strenge Diät?

Ich esse sehr gesund d.h. viel Gemüse und wenig Zucker, Salz und Öl. Eigentlich esse ich aber alles in Maßen, denn die Freude am Essen ist mir am wichtigsten!

Interview: Sara Hopp